Navigation überspringenSitemap anzeigen

Geschichte Metzgerei Bohnert

1937
übernehmen Georg und Anna Bohnert die Metzgerei Karl Huber von Metzgermeister Albert Ihling in der Hauptstr. 40 (heute: „Tränke“) und gründete die Metzgerei Bohnert. Dort blieb man auch über den Krieg hinweg bis zum Jahre 1949.
1949
wechselte die Metzgerei Bohnert für sechs Jahre in die Hauptstr. 35 ins Hinterhaus des ehemaligen Gasthauses „Bären“ (heute: Treff)
1955
Kauf der ehemaligen Bäckerei Schill am Kirchplatz 4, dem heutigen Standort der Metzgerei Bohnert. Umbau, Erweiterung und Modernisierungen folgten.
1969
Neubau des heutigen Ladengeschäfts
1986
Umbau und Modernisierung des Ladengeschäftes
1976
Übernahme der Metzgerei durch den Sohn des Firmengründers Günter Bohnert und seiner Frau Christel Bohnert (eine Enkelin von Albert Ihling)
2006
Übernahme der Metzgerei durch Jochen Bohnert